Gastautor*in
Christina Kyriasoglou
Christina Kyriasoglou ist Redakteurin des Manager Magazins. Von Januar 2015 bis Juni 2018 war sie Teil des Gründerszene-Teams. Zuvor besuchte sie die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft mit Stationen bei der FAZ, der Welt und der Zeit. Sie studierte Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität zu Köln und International Political Economy am King's College London.

Geschrieben von Christina Kyriasoglou

Weiteres Rocket-Startup an Alibaba verkauft
Nach Lazada

Weiteres Rocket-Startup an Alibaba verkauft

Mit Alibaba hat Rocket Internet bereits hohe Millionendeals geschlossen. Jetzt übernimmt der chinesische E-Commerce-Gigant ein weiteres Rocket-Venture.

Mesosphere bekommt 125 Millionen US-Dollar
Silicon Valley

Mesosphere bekommt 125 Millionen US-Dollar

Für seine Technologie bekommt das Cloud-Startup Mesosphere jetzt viel Geld. Gründer Florian Leibert gehört zu den erfolgreichsten Deutschen im Silicon Valley.

Vorwerk stößt alle HelloFresh-Aktien ab
Kochboxen-Startup

Vorwerk stößt alle HelloFresh-Aktien ab

Erst warf Rocket Aktien von HelloFresh auf den Markt – jetzt trennt sich der Thermomix-Produzent Vorwerk gleich von all seinen Anteilen an dem Berliner Startup.

WhatsApp liebäugelt mit Werbung
Messenger

WhatsApp liebäugelt mit Werbung

Nach dem Abgang des WhatsApp-Gründers Jan Koum wird nun bekannt, dass Facebook bei seinem Tochterunternehmen womöglich bald Werbung schalten will.

Erfolgsdruck

Wie Startups ihre Geschäftszahlen aufblasen

Die Zahlen vieler Startups sind längst nicht so beeindruckend, wie die Gründer es gern hätten. So manche erfinden da neue Kennzahlen, um besser dazustehen.

Exklusiv

99chairs geht in die strategische Insolvenz

Das Berliner Einrichtungsstartup 99chairs muss sich restrukturieren. Dafür geht das Startup den Schritt in eine strategische Insolvenz in Eigenverwaltung.

„New Businesses“

Wo bleibt Rockets neuer Hoffnungsträger?

Rocket gründet immer weniger, die Performance der jungen Startups ist durchwachsen. Welches erfolgreiche Venture auf die jüngsten Exits folgen könnte, bleibt offen.

Werbetechnologie-Unternehm...

Fyber erreicht 70 Millionen Euro Umsatz

Das Berliner Werbetech-Unternehmen hat das vierte Quartal 2017 positiv abgeschlossen – und will dieses Jahr auch insgesamt Gewinne schreiben.